Mehr Raum fürs Leben

Mehr Raum fürs Leben

Mit einem Dachausbau zusätzlichen Platz schaffen und gleichzeitig Energie sparen

Es wird Zeit für ein separates Homeoffice. Oder ein zusätzliches Kinderzimmer muss her. Lebenssituationen ändern sich mit den Jahren – damit auch die Anforderungen an das Eigenheim. Selbst wenn das Zuhause gefühlt schon aus allen Nähten platzt, besteht vielfach noch eine schlummernde Platzreserve. Der Ausbau des Obergeschosses schafft den dringend benötigten Raum und wertet gleichzeitig dauerhaft den Wert der Immobilie auf. Wichtig ist es dabei, unterm Dach an eine wirksame Wärmedämmung zu denken. Das vermindert dauerhaft die Heizkosten und fördert ein angenehmes Raumklima.

Ein echtes Spielparadies: Mit einem Ausbau des Obergeschosses lässt sich flugs ein neues Kinderzimmer schaffen.

Ausbau und Dämmung clever koppeln

Wie wichtig der Wärmeschutz ist, spüren Bewohner ganz oben im Haus besonders direkt. Die Dämmschicht verhindert hier, dass die Räume bei frostigen Temperaturen klamm und ungemütlich wirken oder dass es an warmen Sommertagen im Inneren unerträglich heiß wird. Ein ohnehin geplanter Dachausbau ist die beste Gelegenheit, sich zugleich um die Dämmung zu kümmern. „Die Kopplung beider Bauvorhaben reduziert die Gesamtkosten, zudem können Eigentümer bei selbst benutztem Wohnraum BAFA/KfW-Zuschüsse beziehungsweise Darlehen oder die Steuervorteile der Energetischen Sanierungsnutzenmaßnahmen-Verordnung (ESanMV) nutzen“, so Wolfgang Holfelder vom Dachdämmungshersteller Bauder. Dazu kommen schon in der nächsten Heizperiode deutlich niedrigere Energiekosten, da dank Dämmung erheblich weniger Wärme ungenutzt nach außen entweichen kann. Unter www.ratgeberdach.de gibt es viele weitere Informationen und Ansprechpartner für eine individuelle Beratung im örtlichen Fachhandwerk. Denn verschiedene Wege führen zum Ziel: So erfolgt bei der Dachaufstockung ein Anheben des Dachstuhls, um Kniestock und Giebelwände zu verlängern. Wer sich zum Beispiel für den nachträglichen Einbau von Dachgauben mit großen Fensterflächen entscheidet, verleiht dem Oberstübchen eine wohnliche und helle Atmosphäre.

Lückenloser Wärmeschutz mit natürlichen Materialien

Wesentlichen Anteil an der Wohlfühlatmosphäre der Dachräume hat das Dämmverfahren und das Material, das man auswählt. Meist empfiehlt sich die Aufsparrendämmung. Die Raumhöhe bleibt dabei voll erhalten, zudem ist die Dämmung besonders effektiv, da sie lückenlos und wärmebrückenfrei auf den Sparren erfolgt. Da es im Altbau auf möglichst schlanke Aufbauten und geringes Gewicht ankommt, sind Dämmmaterialien wie BauderECO S eine gute Wahl. Aufgrund ihrer hohen Effizienz genügen kompakte Schichten. Zusätzlich trägt es zu einem gesunden Raumklima und Nachhaltigkeit bei, da es aus nachwachsenden und recycelten Rohstoffen wie Blättern, Stängeln sowie Muschelkalk besteht und frei von belastenden Bestandteilen oder Zusatzstoffen ist. (djd)

Fotos: djd/Paul Bauder

Kategorie
Schlagwörter

AutorHH

Vorheriger Beitrag